Nutzen

 stock.adobe.com

Pharmazeutische Produktion

Pharmazeutische Staubemissionen sicher abscheiden

Die dynamische Entwicklung bei der Herstellung und Verarbeitung von hochaktiven sowie hochpotenten Wirkstoffen in der pharmazeutischen Industrie erfordert vermehrt ein hohes Maß an sicheren Lösungen.

In der kompletten Prozesskette der pharmazeutischen Solidaproduktion entstehen partikelförmige Emissionen, welche gefahrenfrei im Containment gehalten, bei Ausschleusung kontaminationsfrei gehandhabt und im Filtrationsprozess annähernd absolut abgeschieden werden müssen. Herding Filtersysteme erfüllen höchste Anforderungen im Hinblick auf Kontaminationsfreiheit und sicheres Handling in der pharmazeutischen Produktion.

Selbst feinste Partikelfraktionen werden zuverlässig auf Basis reiner Oberflächenfiltration abgeschieden. Niedrigste Reingaswerte, absolut konstante Betriebsbedingungen, höchste Verfügbarkeit und Energieeffizienz sind die zentralen Merkmale der innovativen Technologie.

Langlebig
Hohe Standzeiten

Konstante Betriebsbedingungen

Energieeffizienz durch geringen Abreinigungsdruck

Niedrigste Reingaswerte ab primärer Filterstufe

Havariesicherheit durch starre Filtermatrix

Sicheres Containment bis OEB5 nachgewiesen

Sicheres Handling klebriger Stäube

Nachhaltig bewährte Technologie

Prozesse

 stock.adobe.com

Effiziente Filtration für alle Bereiche der pharmazeutischen Produktion

Zuverlässige und effiziente Filtration in der Produktion ist absolut unverzichtbar, um die Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse der pharmazeutischen Solidaproduktion sicher und nachhaltig zu gestalten. Herding Filtertechnik ermöglicht höchste Verfügbarkeit und sicheren Anlagenbetrieb in nahezu allen Prozessen der Produktion, welche partikelförmige Emissionen generieren. Granulations- und Trocknungsprozesse, die Tablettierung und deren Beschickung an sich, diverse Wirbelschicht- und Coatingprozesse, aber auch das Wiegen, Mischen und Sieben stehen beispielhaft für die große Palette an Anwendungen zum Einsatz der reinen Oberflächenfiltration mit dem Herding Sinterlamellenfilter.

Fertigungsprozesse

  • Dosieren / Wiegen
  • Mischen
  • Granulieren
  • Tablettieren
  • Kapseln füllen
  • Coaten
  • Containment
  • Verpacken
  • Produktionsanlagen

Anlagen

Herding Filtertechnik

Vom selbstentwickelten Filtermedium bis hin zum komplett installierten Filtersystem umfasst die Produktvielfalt von Herding ein vollständiges Spektrum für die Filterprozesse in der Produktion. Die ausgeprägte Fertigungstiefe in Deutschland sichert den Kunden weltweit einen überaus hohen Qualitätsstandard und größtmögliche Flexibilität. Auf der Basis eines durchdachten Baukastenprinzips wird eine Vielfalt an Anlagentypen realisiert, welche für den jeweiligen Anwendungsfall individuell zugeschnitten werden können.

  • Nachgewiesene Eignung für alle derzeitig definierten OEB-Stufen
  • Durchdachte Systeme zum kontaminationsfreien Containment
  • Umfassende Expertise im präventiven und konstruktiven Explosionsschutz
  • Langjährige Praxis im Umgang mit adhäsiven/kohäsiven Stäuben

Herding FLEX

Die flexible Baureihe

Herding COMP S

Die Baureihe für niedrige Bauhöhen

Herding RESIST

Die Rundfilter-Baureihe für hohe Drücke

Herding PHARMEX

Speziell für den Pharma-Bereich

Herding PROCESS

Die Baureihe für höchste Ansprüche

Containment

AUSWAHLMATRIX

Bestimmung des passenden Entstaubungssystems bei OEB 1 – OEB 5
Zum Schutz der Bediener bietet Herding Lösungen für verschiedenste Anforderungen an Filterwechsel und Staubaustrag hinsichtlich einzuhaltender OEB/OEL-Werte.

 

Jetzt herunterladen

Optionen

Herding FIRST RINSE

Herding Sinterlamellenfilter erreichen Standzeiten von mehr als 10 Jahren und müssen somit nur sehr selten gewechselt werden. Ein Ausbau der Filterelemente ist demnach im Normalbetrieb nicht erforderlich.

Herding FIRST RINSE kommt zum Einsatz wenn kontaminationsfreier Wechsel der Filterelemente z.B. bei wirkstoffbehafteten und/oder toxischen Stäuben gefordert ist.

Durch gezieltes Benetzen von staubberührten Flächen kann ein Aufwirbeln und somit Dispergieren der toxischen Partikel in der Luft unterbunden werden. Die entsprechend behandelten Filterelemente können somit kontaminationsfrei gehandhabt werden.

OEB5 Eignung

Ein entsprechender Nachweis der Einhaltung von OEB 5 bei Anwendung von Herding FIRST RINSE wurde durch einen unabhängig durchgeführten SMEPAC-Test erbracht.

Herding SAFE CHANGE

Sicherer Staubaustrag und Entsorgung an der Schnittstelle mit höchster Frequenz für den Bediener.

Der Herding SAFE CHANGE mit Bag-In/Bag-Out erfüllt laut SMEPAC-Test die hohen Anforderungen.

Herding MULTICOATER

Die dosierte Zugabe von geeigneten Additiven in den Filtrationsprozess kann sowohl das Risiko des Verklebens der Filtermedien verringern als auch die Brennbarkeit von Stäuben reduzieren.

Herding MULTICOATER sind pneumatisch betriebene Dosiergeräte für die mengenkontrollierte Zugabe von Additiven in den Filtrationsprozess.

Das beim PRECOATIEREN zum Schutz der Filtermedien zugesetzte Additiv verhindert den direkten Kontakt klebriger und/oder feuchter Partikel mit der Filteroberfläche und damit deren Verkleben.

Weitere Optionen

  • Diverse Staubausträge in Abhängigkeit der Wirksamkeit der Stäube vom diskontinuierlichen Behälter
    bis hin zum kontinuierlichen CLS-System inklusive Containment
  • Sekundärfilter mit und ohne Bag-In / Bag-Out integriert und/oder separat stehend
  • Zentrale Staubentsorgung

pharmazeutische produktion

Broschüre jetzt herunterladen

Explosionsschutz

Explosionsschutz bei der Filtration

Die bei der Herstellung fester Arzneiformen entstehenden organischen Stäube und Lösemittel erfordern auf Grund deren Explosionsgefahr ein auf den Anwendungsfall abgestimmtes Schutzkonzept.

Herding Filtertechnik stellt dem Anwender ein breitgefächertes Portfolio an Sicherheitstechnik für Filteranlagen zur Verfügung. Von der Beratung und Auswahl des geeigneten Schutzkonzeptes über die sichere und ATEX-konforme Ausführung der Filteranlagen bis hin zu deren Installation, Inbetriebnahme und Wartung.

Der Herding Sinterlamellenfilter bietet hier einen einzigartigen Vorteil: Als einziges Filterelement auf dem Markt wirkt der Starrkörper als Staub-Ex-Zonen-Sperre, wodurch auf der Reingasseite der Filteranlage keine staubexplosionsfähige Atmosphäre vorliegt.

Herding Explosionsschutz-Konzepte

Vorbeugende, primäre Maßnahmen

Vermeiden explosionsfähiger Atmosphäre mit der verfahrenstechnischen Zerlegung von Prozessen in Abschnitte mit und ohne organische Lösemittel

Vorbeugende, sekundäre Maßnahmen

Vermeiden wirksamer Zündquellen in Filteranlagen. In vielen Anwendungsfällen sind vorbeugende Maßnahmen ausreichend, um Explosionen in der Filteranlage sicher zu vermeiden

Konstruktive, tertiäre Maßnahmen

Reduktion der Auswirkung des Explosionsereignisses in der Filteranlage

  • Explosionsfeste Bauweise – Herding RESIST
  • Rohgasseitige Druckentlastung, z.B. mit Berstscheibe
  • Rohgasseitige flammenlose Druckentlastung mit geeigneten Quenchorganen
  • Reingasseitige flammenlose und rauchfreie Druckentlastung – Herding FLAMELESS
  • Explosionsunterdrückung
  • Volumenbegrenzung (Herding PHARMEX)

Herding FLAMELESS

Option der konstruktiven tertiären Maßnahmen: Reingasseitige flammenlose und rauchfreie Druckentlastung